Deut(sch)lich – Deutsch lernen macht Spaß!

Das Blog des Sprachzentrums TANDEM Göttingen

Was ist eine Provinzposse?

Posted by hilkoimsprachzentrum - 26. August 2014

Eine Posse ist eigentlich ein Theaterstück, das das Publikum durch verrückte Komik zum Lachen bringen soll. Heutzutage verwendet man es allerdings kaum noch in dieser Originalbedeutung, sondern denkt eher an ein Ereignis in der Realität, das so absurd oder albern ist, dass man kaum glauben kann, dass es wahr ist. Wenn das Ganze dann noch in einer kleinen Stadt oder einem Dorf stattfindet, dann spricht man etwas abfällig von einer Provinzposse.

Eine solche Provinzposse gab es gerade bei uns in Göttingen. In Göttingen gibt es einen Robert-Gernhardt-Platz, der nach dem berühmten Dichter Robert Gernhardt (1937-2006) benannt ist. Gernhardt hatte längere Zeit auch in Göttingen gewohnt und war der Stadt immer verbunden geblieben. Neben seinen ernsten und oft tragikomischen Gedichten hatte Gernhardt auch viele verrückte, lustige Gedichte geschrieben. Ein Beispiel ist dieses über den Kragenbär:Kragenbär

Tierwelt – Wunderwelt
Der KRAGENBÄR in seinem Kragen
weiß nichts vom Singen und vom Sagen.
Nie traf er auch nur einen Ton.
Von Sängern dacht’ er voller Hohn,
und angesichts des Sternenlichts
da blieb er stumm und sagte nichts.
Er sang nicht auf der Maienflur,
bei Diskussionen schwieg er nur.
Wie anders Goethe, Kant und Benn,
die weniger Verschwiegenen!
Sie ehret heute Flott’ und Heer,
Vom Kragenbär spricht niemand mehr.

Welch ein Irrtum! Ganz Göttingen spricht vom Kragenbären. Einige mit Gernhardt befreundete Künstler wollten der Stadt nämlich eine kleine Kragenbär-Skulptur schenken. Allerdings bezog sich diese Skulptur auf ein anderes Gedicht von Gernhardt, einen albernen Zweizeiler über einen masturbierenden Kragenbär. Die Skulptur deutet dieses sehr dezent an, ohne jedes obszöne Detail.

Man muss die Skulptur nicht schön finden, aber schön ist die Diskussion, die daraufhin in der Stadt anfing. Politiker, Künstler und viele andere Menschen streiten sich nun darüber, ob man so eine Skulptur akzeptieren kann oder ob sie zu peinlich ist. Im Moment sieht es so aus, als ob eine Mehrheit das Geschenk ablehnen würde. Was Robert Gernhardt selbst wohl dazu gesagt hätte?

Posted in Göttingen | Getaggt mit: , | Leave a Comment »

Wo wächst ein Glückspilz?

Posted by nadine1imsprachzentrum - 19. August 2014

256px-2006-10-25_Amanita_muscaria_crop

Fliegenpilze

Woher kommt eigentlich der Begriff Glückspilz ?

„Du bist ein Glückspilz. Immer hast du Glück, dir gelingt alles, was du möchtest.“
Eine Person, die oft Glück hat, wird als Glückspilz bezeichnet.
Doch woher stammt dieser Ausdruck?

Der Begriff des Glückspilzes stammt laut Herkunftswörterbuch aus dem 18. Jahrhundert und wird von dem englischen Wort mushroom abgeleitet. Dies bedeutet(e) sowohl Pilz als auch Emporkömmling, also jemand, der wie aus dem Nichts aus dem Boden hervorkommt. Zunächst mit negativer Konnotation verwendet, erlangte der Begriff erst im 19. Jahrhundert eine neutralere bzw. positivere Bedeutung ( siehe z.B. hier) und wird häufig mit Glückskind gleichgesetzt.

Meist wird der bekannte Fliegenpilz als Glückspilz betrachtet. Mittlerweile ist der Begriff unter anderem auch Namensgeber für Filme, Geschichten und Gedichte.

Posted in von A bis Z, Wortschatz | Getaggt mit: , | Leave a Comment »

Wie teuer sind deutsche Wörter?

Posted by hilkoimsprachzentrum - 22. Juli 2014

Eigentlich kostet es ja nichts, Deutsch zu sprechen. Wenn man es einmal gelernt hat, hat man es jederzeit kostenlos zur Verfügung. Zumnindest dann, wenn man bestimmte Wörter vermeidet. Vor einigen Jahren hat ein großer deutscher Auto-Club eine Liste veröffentlicht, der man die Kosten für Beleidigungen im Verkehr entnehmen kann. Ihr findet die Liste hier (aber Vorsicht – Benutzung auf eigene Gefahr!).

Posted in Landeskunde, Wortschatz | Getaggt mit: | Leave a Comment »

Weltmeisterschaft mit Maus

Posted by hilkoimsprachzentrum - 13. Juli 2014

Wie die meisten von Euch wissen, findet heute das Endspiel um die Fußballweltmeisterschaft statt. In einer der berühmtesten deutschen Sendungen im Kinderfernsehen, Die Sendung mit der Maus, gab es heute einen schönen Film, der auch viel mit der deutschen Sprache zu tun hat. Sportreporter benutzen nämlich in ihren Reportagen viele Floskeln, die typisch für Fußballreportagen sind. In dem Film sind diese Floskeln bildlich dargestellt worden. Das ist auch für Erwachsene lustig.

In dem Film stehen Brasilien und Deutschland im Endspiel – das stimmt zwar nicht mit der Wirklichkeit überein, aber ich denke, das ist verzeihlich. Den Film seht Ihr hier. Viel Spaß!

Posted in Lustiges, Sprachbetrachtung | Getaggt mit: , | Leave a Comment »

Neue Nachrichtenseite für Deutschlerner

Posted by hilkoimsprachzentrum - 9. Juli 2014

Die Seite Newsticker Deutsch ist noch relativ neu. Sie bietet Euch alle paar Tage neu kurze aktuelle Nachrichten, mit Arbeitsblättern aufbereitet. Die Arbeitsblätter enthalten am Ende auch die Lösungen, so dass sie sich gut zum Selbstlernen eignen. Seht Euch die Seite einfach mal an!

Posted in Arbeitsblätter, lesen | Getaggt mit: | 1 Comment »

Wie klingt eigentlich Göttingen?

Posted by hilkoimsprachzentrum - 17. Juni 2014

Wie man den Namen unserer Stadt ausspricht, könnt Ihr zum Beispiel auf der Webseite audioramio.com hören. Auf dieser Seite kann man sich anhören, wie Ortsnamen in der örtlichen Sprache klingen. Und jeder und jede von Euch kann weitere hinzufügen. Bisher gibt es noch nicht so sehr viele Einträge, aber es sind immerhin schon Ortsnamen aus drei Kontinenten vorhanden. Wer selbst Namen beitragen will, kann sie dort aufnehmen und dann per Email an den Betreiber der Seite schicken. Der fügt sie dann an der richtigen Stelle ein.
Die Seite selbst funktioniert auf Englisch.

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Deutsch lernen vor 150 Jahren

Posted by hilkoimsprachzentrum - 10. Juni 2014

Vor 150 Jahren war es den meisten Menschen noch nicht möglich, weite Reisen zu unternehmen. Einige haben es natürlich auch schon gemacht: Johann Wolfgang von Goethe war schon von 1786 bis 1788 in Italien gewesen. Heinrich Heine reiste wenig später nach England, Frankreich und ebenfalls nach Italien. Doch sie waren Ausnahmen.
Der amerikanische Schriftsteller Mark Twain verbrachte fast zehn Jahre seines Lebens in Europa, darunter auch längere Zeit in Deutschland. Sein Vortrag “Die schreckliche deutsche Sprache” (“The Awful German Language“) beschreibt seine Schwierigkeiten, Deutsch zu lernen – das ist auch heute noch lustig zu lesen.
Auf der anderen Seite gab es auch Deutsche, die sich über die Versuche von Ausländern, Deutsch zu lernen, amüsierten. 1866 erschien in “Fliegende Blätter” ein anonym verfasstes Gedicht namens “Der Ausländer”:

Bei Tische halte ich mich unter
Mit Künstlern und Studenten nur,
Glückt auch verun ein Witz mitunter,
So teilt man immer glimpflich ur.

Dann schlagen rat wir mit den Frauen,
Wohin wir fahren wall für heut’,
So wandelnd lust durch Wies’ und Auen,
Wir winden über stets die Zeit.

Wenn ich dann endlich bis zum Abend
Gebrochen rad nach Ihrem Wunsch,
Die deutsche Sprach’, hab’ ich erlabend
Noch hand zuletzt die Bowle Punsch.

Was ist das Lustige in diesem Text? Antworten bitte in den Kommentaren.

Posted in Gedichte, Landeskunde, Sprachbetrachtung | Getaggt mit: , , | Leave a Comment »

Wie klingen die Sprachen der Welt?

Posted by hilkoimsprachzentrum - 21. Februar 2014

Heute bin ich über eine interessante Seite gestolpert, auf der man 78 Sprachen am Klang unterscheiden soll. Am Anfang ist es noch recht einfach, da hat man nur zwei Möglichkeiten, zwischen denen man sich entscheiden soll. Das werden aber schnell mehr…

Wer es mal ausprobieren möchte, kann das hier tun: The Great Language Game
(die Seite ist auf Englisch, aber man muss eigentlich nur die Namen der Sprachen verstehen – einfach auf “play” drücken!

Wie viele Punkte schafft Ihr?

Posted in Sprachbetrachtung | Getaggt mit: | 2 Comments »

Wir ziehen um!

Posted by hilkoimsprachzentrum - 2. Januar 2014

Liebe Leserinnen und Leser,

wir möchten uns bedanken, dass Ihr uns trotz langer Pause treu geblieben sind und Euch eine schöne Nachricht mitteilen: Ab Montag, dem 6. Januar 2014, eröffnet das Sprachzentrum TANDEM Göttingen in neuen, größeren, freundlicheren und einfach schöneren Räumen. Unsere Sprachkurse findet Ihr dann hier:

Hospitalstraße 5
37073 Göttingen

Wir freuen uns auf Euch!

Euer TANDEM-Team

 

Posted in In eigener Sache | Leave a Comment »

In Deutschland wird gewählt

Posted by hilkoimsprachzentrum - 3. September 2013

Am 22. September wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. 29 Parteien nehmen diesmal teil! Da ist es auch für Deutsche oft schwierig, einen Überblick zu behalten. Seit einigen Jahren existiert daher ein Hilfsprogramm, der sogenannte Wahl-O-Mat. Der Wahl-O-Mat enthält 38 Aussagen, und man kann selbst entscheiden, welchen man zustimmt und welche man ablehnt. Dann kann man noch einzelne Aussagen als besonders wichtig markieren. Am Ende zeigt der Wahl-O-Mat an, welche Partei am nächsten an der eigenen Meinung ist.

Leider kann man sich nicht alle 29 Parteien gleichzeitig anzeigen lassen, sondern maximal acht. Man kann die Auswahl aber beliebig verändern. Außerdem kann man sich die Begründungen aller Parteien zu den ausgewählten Meinungen anzeigen lassen.

Der Wahl-O-Mat ist nicht nur für Deutsche interessant. Auch als Ausländerinnen und Ausländer könnt Ihr sehen, welche Parteien sie wählen würden, wenn Ihr in Deutschland wählen dürftet. Außerdem bekommt Ihr so einen Überblick darüber, was die Parteien außer den bekanntesten Attributen “konservativ”, “liberal”, “sozialistisch”, “ökologisch und so weiter außerdem noch wollen. Das hilft dabei, politische Diskussionen in Deutschland besser zu verstehen.

Wenn Ihr das Programm benutzen wollt und eine Aussage nicht versteht, könnt Ihr einfach “These überspringen” anklicken, dann kommt Ihr zur nächsten Aussage. Viel Spaß!

Posted in Landeskunde | Getaggt mit: , , | Leave a Comment »

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 997 Followern an