Deut(sch)lich – Deutsch lernen macht Spaß!

Das Blog des Sprachzentrums TANDEM Göttingen

Feedback zum Kursende

Posted by isabellimsprachzentrum - 24. September 2010

Wieder ist ein Deutschkurs zu Ende. Norwegische Schüler waren bei uns im Tandem-Sprachzentrum und haben im Unterricht, beim Freizeit-Programm und in den Gastfamilien sehr viel Deutsch gesprochen! Normalerweise gibt es zum Abschluss immer einen Fragebogen, wie es den Schülern gefallen hat. Aber „meine“ Gruppe kann so gut Deutsch, dass wir eine neue Idee ausprobiert haben: Jeder bekam ein leeres Blatt, nur mit einer „Überschrift“. Jetzt sollte ein Satz dazu geschrieben werden, aber ohne dieses Wort zu benutzen. Dann wurde das Blatt weitergegeben, wieder geschrieben, wieder weitergegeben und so weiter. Und hier kommen einige Beispiele:

gesehen : Ich sah vorgestern einen Troll. (Philipp) Es wa gestern ein Eichhörnchen mit einer Nuss im Garten. (Elise) Wenn man durch Göttingen läuft, kann man viele Bäckereien finden. (Jana) Vorgestern sah ich einen Film mit meinen Gastschwestern und es hat sehr viel Spaß gemacht. (Elena)

gehört : Ich höre sehr viel Deutsch jeden Tag in Göttingen. (Ingrid) Ich habe 99 Luftballons in meinem Sinn. (Kristian) Busse machen viel Lärm. (Elise) Ich habe deutsche Musik mit meinen Freundinnen gesungen. (Elena) Ich mag „Two and a half man“ auf Deutsch! (Philipp)

gesprochen : Deutsch zu sprechen ist jetzt nicht ganz so schwierig. (Camilla) In Götingen habe ich sehr viel Deutsch gelernt. (Kari) Ich spreche mit vielen Leuten auf Deutsch diese Woche. (Espen) Die Zehnjährigen sprechen besser Deutsch als ich. (Kristian) Ich spreche wenig Deutsch, aber ich wünsche zu lernen mehr. (Philipp)  Wenn ich in Göttingen bin, spreche ich sehr viel Deutsch. (Ingrid)

gemacht : Es gibt viel in Göttingen zu tun, dass Spaß macht. (Camilla) Ich fahre mit dem Bus in die Schule. (Kari) In Göttingen machen wir viele verschiedene Dinge jeden Tag. (Ingrid) Ich habe Frisbee geworfen. (Espen) Ich habe Fußball mit den Kindern der Familie gespielt. (Kristian) Jeden Tag mache ich die Hausaufgaben auf Deutsch. (Philipp)

geschlafen : Zu schlafen war sehr angenehm. (Kari) Ich schlafe immer gut, aber nicht heute. (Espen) Ich schlafe jeden Tag acht Stunden, aber es ist nicht genug! (Elise) Ich bin früh aufgewacht. (Philip) Ich schlafe viel in Göttingen. (Elena)

gegessen : Man muss die Tortellinis vom Nudelhaus probieren. (Naiara) In Göttingen gibt es einen neuen Imbiss mit Currywurst und es hat mir da sehr geschmeckt. (Jana) Es gibt fast zu viel zu essen hier, man muss ja alles probieren. (Camilla)  Die Schokolade, die man in Göttingen kaufen kann, schmeckt sehr gut. (Kari) Das Essen in Deutschland schmeckt sehr gut. (Ingrid) Afrikanische Tiere schmecken gut. (Espen) Gestern aß ich einen Döner. (Kristian)

geärgert: Ich war nicht froh, dass heute kein Bowling war. (Espen) Ich muss am Sonntag nach Hause fahren. (Kristian) Ich bin sehr müde jeden Tag. (Dr.Phil) Philipp macht mich böse. (Elise) Ich war ärgerlich, als es heute Morgen kein warmes Wasser in der Dusche gab. (Elena) der Schaffner war sehr unhöflich in dem Zug, deshalb war ich sauer. (Naiara) Ich mag nicht jeden Tag so früh aufstehen. (Jana)

gefreut : Das Stadtspiel hat viel Spaß gemacht. (Kristian) Minigolf und Biertrinken war spaßig. (Ingrid) Shopping hat mir gefallen. (Elise) Ich freue mich nicht nach Norwegen zu fahren. (Elena) Es gefällt mir, durch Göttingen spazierenzugehen und die Sehenswürdigkeiten zu sehen. (Naiara) Ich mag, neue Leute aus der ganzen Welt kennenzulernen. (Jana)

gekauft : Ich habe in der Konditorei fast mein ganzes Geld ausgegeben. (Naiara) Für mein Wörterbuch musste ich 32 Euro bezahlen. (Jana) Alles ist viel billiger als in Norwegen, besonders das Essen. (Camilla) Wennich zurück nach Norwegen fahre, wollen meine Freunde Gaben bekommen. (Kari) In Göttingen habe ich kein Geld für Kleidung gebraucht. (Ingrid)  Ich habe viele Döner gegessen hier in Göttingen. (Espen) Ich habe ein bisschen Schokolade für meine Familie gekauft. (Kristian) Ich kaufe zu viele und zu teure Dinge jeden Tag. (Philipp)

gelernt: Ich habe Deutsch zu sprechen praktiziert. (Elena) Wir können die neuen deutschen Wörter auswendig. (Naiara) Es hilft mir, die neuen deutschen Wörter zu wiederholen. (Jana) Im Sprachzentrum Deutsch lernen macht sehr, sehr viel Spaß. (Camilla)

gespielt: Das Spiel „Die böse 7“ hat Spaß gemacht. (Elise) Minigolf zu spielen war nicht so einfach, wie ich glaubte. (Elena) Im deutschen Fernsehen sieht man sehr oft die Bundesligaspiele.(Jana) Ich finde, dass alle Spiele, die wir gemacht haben, viel Spaß gemacht haben. (Camilla)  Die Spiele, die wir machten, sind sehr gesund, weil man sich bewegt. (Jana)

Vielen Dank Jana, Naiara, Camilla, Ingrid, Elena, Elise, Kari, Espen, Kristian und Philipp!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: