Deut(sch)lich – Deutsch lernen macht Spaß!

Das Blog des Sprachzentrums TANDEM Göttingen

Wie schmeckt eigentlich Hechtsuppe?

Posted by hilkoimsprachzentrum - 25. Juni 2013

Manchmal hört man in Deutschlan den Ausdruck: „Hier zieht’s wie Hechtsuppe!“ Was um alles in der Welt soll das heißen?

Europaeischer_Hecht

Auf diesem Foto seht Ihr einen Hecht, einen großen Flussfisch., der wie in vielen anderen Gebieten auch in Deutschland lebt. Zwar kann man den auch essen, aber Hechtsuppe hat damit nichts zu tun. Wenn Deutsche sagen, dass es „zieht wie Hechtsuppe“, dann meinen sie, dass es einen starken Luftzug gibt, dass also Türen oder Fenster nicht gut verschlossen sind und es daher eine unangenehme Luftbewegung in der Wohnung gibt.

Viele Deutsche glauben, dass man von starker Zugluft krank werden kann. Dafür gibt es aber keine Belege. Warum man das mit einer Hechtsuppe vergleicht, weiß niemand so genau – es ist einfach einer dieser seltsamen Ausdrücke, die eine Sprache lebendig machen.

4 Antworten to “Wie schmeckt eigentlich Hechtsuppe?”

  1. Thomas Leine said

    Hier zur Herkunft dieser Redewendung:

    Es gibt eine Theorie, der Begriff Hechtsuppe käme aus dem jiddischen hech soppa, was soviel bedeutet wie „starker Wind“. Hechtsuppe ist von diesem Begriff abgeleitet.

    Eine andere Theorie führt den Begriff darauf zurück, dass Fischsuppen lange ziehen müssen, um ihren vollen Geschmack zu entfalten.

  2. DPohl said

    Ich habe immer gedacht, dass dieser Spruch auf einem Wortspiel beruht.
    Eine Suppe oder ein Salat schmecken oft besser, wenn man sie ziehen lässt. Das Wortspiel ist hier im Doppegebrauch von ziehen
    – hier zieht es – hier ist Durchzug.
    (Hecht)suppe muss ziehen (damit sie besser schmeckt).

    Im Katalanischen kenne ich zwei solcher wortspielerischen Ausdrücke
    enrotllar-se hat als eine Bedeutung „viel über etwas sprechen“
    Und man rollt auch eine Jalousie auf (enrotllar una persiana)
    Wenn jemand „s’enrotlla com una persiana“, dann redet sie unendlich viel.

    „Donar-hi voltes“ bedeutet, über etwas des langen und breiten nachdenken.
    Ein Ventilator dreht sich.

    „Dóna més voltes que un ventilator“ ist eben jemand, der viel nachdenkt.

  3. Fredsen said

    Danke für diesen guten Tipp! Ich habe diesen Ausdruck schon öfter gehört und mich gewundert, was gemeint war. So einfach ist also die Lösung.🙂

    Kleiner Tipp: Ich glaube, in diesem Satz „Viele Deutsche glauben, dass man von starker Zugluft werden kann.“ fehlt ein Wort!?

    Viele Grüsse,
    Fredsen

    • hilkoimsprachzentrum said

      Oh, danke für den Hinweis, Fredsen – das sollte natürlich „krank werden“ heißen. Ich habe es jetzt korrigiert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: